Slowenien - Eckdaten



Slowenien FlaggeFläche: 20.273 km² (davon Land: 20.151 km², Wasser: 122 km²)

Bevölkerung: 2,0 Mio Einwohner (Schätzung Juli 2011, CIA). Zusammensetzung: Slowenen 83,1 %, Serben 2 %, Kroaten 1,8 %, Bosniaken 1,1 %, Andere oder keine Angaben 12 % (Zensus 2002)

Bevölkerungsdichte: 99 Einwohner pro km²

Bevölkerungswachstum: -0,163 % pro Jahr (2011, CIA)

Hauptstadt: Ljubljana (278.638 Einwohner, 2007)

Höchster Punkt: Triglav, 2.864 m

Niedrigster Punkt: Adria, 0 m

Staatsform: Slowenien ist seit 1991 eine Republik. Die slowenische Verfassung stammt aus demselben Jahr, die letzte Verfassungsänderung wurde 2000 vorgenommen. Das slowenische Parlament besteht aus zwei Kammern: die Nationalversammlung (90 Abgeordnete) sowie der Nationalrat. Slowenien ist seit dem 25. Juni 1991 vom damaligen Jugoslawien unabhängig. Seit dem 1. Mai 2004 ist Slowenien Mitglied der Europäischen Union (EU).

Verwaltungsgliederung: 210 Gemeinden: Ajdovš?ina (Haidenschaft), Beltinci (Fellsdorf), Benedikt, Bistrica ob Sotli, Bled (Veldes), Bloke, Bohinj (Wochein), Borovnica (Franzdorf), Bovec (Flitsch), Braslov?e (Fraßlau), Brda, Brezovica (Bresowitz), Breice (Rann), Cankova, Celje (Cilli), Cerklje na Gorenjskem, Cerknica (Zirknitz), Cerkno, Cerkvenjak, ?renšovci, ?rna na Koroškem (Schwarzenbach), ?rnomelj (Tschernembel), Destrnik, Diva?a (Waatsche), Dobje, Dobrepolje, Dobrna, Dobrova-Polhov Gradec, Dobrovnik, Dol pri Ljubljani, Dolenjske Toplice, Domale (Domschale), Dornava, Dragoše, Dravograd (Unterdrauburg), Duplek, Gorenja vas-Poljane, Gorišnica, Gornja Radgona (Oberradkersburg), Gornji Grad (Oberburg), Gornji Petrovci, Grad, Grosuplje, Hajdina (Haiden), Ho?e-Slivnica, Hodoš, Horjul, Hrastnik, Hrpelje-Kozina, Idrija, Ig, Ilirska Bistrica (Illyrisch Feistritz), Ivan?na Gorica, Izola, Jesenice (Assling), Jezersko (Seeland), Juršinci, Kamnik (Stein), Kanal, Kidri?evo, Kobarid (Karfreit), Kobilje, Ko?evje (Gottschee), Komen, Komenda, Koper, Kostel, Kozje (Drachenburg), Kranj (Krainburg), Kranjska Gora (Kronau), Krievci, Krško (Gurkfeld), Kungota (Kunigund), Kuzma, Laško (Tüffer), Lenart (St. Leonhard), Lendava, Litija, Ljubljana (Laibach), Ljubno (Laufen an der Sann), Ljutomer (Luttenberg), Logatec (Loitsch), Loška Dolina, Loški Potok, Lovrenc na Pohorju, Lu?e, Lukovica, Majšperk, Maribor (Marburg), Markovci, Medvode, Mengeš, Metlika (Möttling), Meica (Mieß), Miklav na Dravskem polju, Miren-Kostanjevica, Mirna Pe?, Mislinja, Morav?e (Moräutsch), Moravske Toplice, Mozirje, Murska Sobota (Olsnitz), Muta, Naklo (Naklas), Nazarje, Nova Gorica (Neu-Görz), Novo Mesto (Rudolfswerth), Odranci, Oplotnica, Ormo (Friedau), Osilnica, Pesnica, Piran, Pivka (St. Peter in Krain), Pod?etrtek, Podlehnik, Podvelka, Polzela, Postojna (Adelsberg), Prebold (Pragwald), Preddvor, Prevalje (Prävali), Ptuj (Pettau), Puconci, Ra?e-Fram, Rade?e, Radenci (Radein), Radlje ob Dravi (Mahrenberg), Radovljica, Ravne na Koroškem (Gutenstein), Razkrije, Ribnica, Ribnica na Pohorju, Rogaška Slatina (Rohitsch Sauerbrunn), Rogašovci, Rogatec, Ruše, Selnica ob Dravi, Semi?, Sevnica, Seana, Slovenj Gradec (Windischgraz, Windischgrätz), Slovenska Bistrica (Windischfeistritz), Slovenske Konjice (Gonobitz), Sodraica, Sol?ava (Sulzbach), Starše, Sveta Ana, Sveti Andra v Slovenskih goricah, Sveti Jurij, Šalovci, Šempeter-Vrtojba, Šen?ur, Šentilj, Šentjernej, Šentjur pri Celju, Škocjan (St. Kanzian), Škofja Loka (Bischoflack), Škofljica, Šmarje pri Jelšah, Šmartno pri Litiji, Šmartno ob Paki, Šoštanj, Štore, Tabor, Tišina, Tolmin (Tolmein), Trbovlje (Trifail), Trebnje, Trnovska vas, Trzin, Tri? (Neumarktl), Turniš?e, Velenje (Wöllan), Velika Polana, Velike Laš?e, Verej (Wernsee), Videm, Vipava (Wippach), Vitanje, Vodice, Vojnik, Vransko, Vrhnika, Vuzenica, Zagorje ob Savi, Zavr?, Zre?e, alec, elezniki, etale, iri, irovnica (Scheraunitz) und uemberk (Seisenberg)

Staatsoberhaupt: Präsident Borut Pahor, seit dem 22. Dezember 2012

Regierungschef: Ministerpräsident Janez Jansa, seit dem 10. Februar 2012

Sprache: die Amtssprache in Slowenien ist Slowenisch (91,1 %). Weitere Sprachen: Serbo-Kroatisch 4,5 %, andere (v.a. Italienisch, Ungarisch) sowie keine Angaben 4,4 % (Zensus 2002).

Religion: Katholisch 57,8 %, Muslimisch 2,4 %, Orthodox 2,3 %, andere Christen 0,9 %, konfessionell ungebunden 3,5 %, Andere oder keine Angaben 23 %, keine Religion 10,1 % (Zensus 2002)

Ortszeit: MEZ. Zwischen dem letzten Sonntag im März und dem letzten Sonntag im Oktober herrscht in Slowenien Sommerzeit (MEZ + 1 h).
Die Zeitdifferenz zu Mitteleuropa beträgt sowohl im Winter als auch im Sommer 0 h.

Internationale Telefonvorwahl: +386

Internet-Kennung: .si

Netzspannung: 220 V, 50 Hz

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas