Monaco - Sehenswrdigkeiten



Das kleine Königreich Monaco hat seinen Besuchern trotz seiner geringen Größe einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten.

So sollte man sich die Wallfahrtskirche Sainte Devote nicht entgehen lassen. Sehenswert ist auch der Bahnhof Monte Carlo, der als einer der modernsten der Welt gilt.

Einen Besuch wert ist auch der neue Deich des Landes. Durch den dreihundertfünfzig Meter langen Pier auf dem Wasser wird der Hafen seit dem Jahre 2002 geradezu verdoppelt.

Entgehen lassen sollte man sich auch nicht in den Skulpturweg in Fontvielle. Hier gibt es zahlreiche Werke verschiedener internationaler Künstler zu besichtigen.

Etwas Besonderes ist das Musee Oceanographique. Dessen Leiter war mehr als dreißig Jahre lang der berühmte Meeresforscher Jean Cocteau. Ein weiterer Bereich, in dem das ozeanografische Museum genutzt wird, ist die Meeresforschung.

Sehenswert ist auch das Musee Napoleon. In dem Museum gibt es zahlreiche napoleonische Souvenirs und einige Exponate aus der monegassischen Geschichte zu besichtigen.

Auf keinen Fall sollte man sich den Besuch des Historical des Princes de Monaco nehmen lassen. In dem Wachsmuseum kann man die Wachskopien einiger berühmten Persönlichkeiten besichtigen.

Interessant kann sicherlich auch der Abstecher zum Museum für prähistorische Anthropologie werden. Auch der zoologische Garten Monacos wird sicherlich nicht langweilig.

Das absolute Highlight des Landes ist das Musee national. Hier gibt es verschiedenes mechanisches Spielzeug, Spielautomaten und Puppen zu besichtigen.

Großen Unterhaltungswert hat vor allem das Kasino von Monte Carlo. Das Gebäude wurde im Jahre 1878 von Charles Garnier gebaut. Doch hier kann man nicht nur beim Spielen sein Glück versuchen. Im Gebäude des Kasinos sind auch das Kasino-Kabarett und die herrliche Oper Salle Garnier untergebracht.

Wirklich beeindruckend ist der Palais du Prince in Monaco Ville. Touristen können die Prunksäle des Schlosses von Juni bis September jedes Jahr besichtigen. Gebaut wurde das prunkvolle Schloss mit den übrig gebliebenen Steinen einer mittelalterlichen Festung aus dem sechzehnten Jahrhundert. Auf dem Schlossplatz findet täglich kurz vor Zwölf Uhr Mittag eine groß angelegte Zeremonie der Wachablösung statt.

Monaco hat einige interessante Parkanlagen zu bieten, wie das Jardin Exotique. Hier gibt es viele zahlreiche exotische Pflanzen und eine prähistorische Grotte mit Stalagmiten und Stalaktiten zu sehen.

Gesehen haben sollte man auch den Japanischen Garten oder den Rosengarten. Im Rosengarten kann man bis zu 168 verschiedene Arten der Rose besichtigen.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas