Trkei - Reisen im Land



Flugzeug: Inlandsfluggesellschaften verbinden etwa 30 Städte im Land miteinander. Viele Flüge, unter anderem von Dalaman nach Van, gehen über die Verkehrsknotenpunkte Istanbul oder Ankara. Atlasjet ist eine der wenigen Fluggesellschaften, die Direktflüge zwischen der Westküste und den im Zentrum und an der Ostküste des Landes gelegenen Städten anbietet. Die meisten Flüge können auf der jeweiligen Internetseite der Fluggesellschaft gebucht werden.

Zu den Fluggesellschaften, die Flüge innerhalb der Türkei anbieten gehören Atlasjet, Fly Air, Onur Air, Pegasus Airlines, Sun Express Airlines und Turkish Airlines. 

Schiff: Istanbul Fast Ferries betreibt ein Netz von Autofähren auf dem Marmarameer. Es gibt unter anderem Verbindungen von Istanbul nach Yalova, Bandirma und Mudanya.  

Bahn: die Dienste derTürkischen Staatsbahn (Türkiye Cumhuriyeti Devlet Demiryollar?, TCDD) decken das gesamte Land ab. Während die älteren Strecken nicht auf dem kürzesten Weg zum Ziel führen und somit lange Fahrtzeiten auf der Tagesordnung stehen, sind die neu angelegten, von Schnellzügen befahrenen Streckeabschnitte darauf angelegt, Reisende innerhalb kurzer Zeit von einem Ort zum anderen zu bringen. Zu diesen Hochgeschwindigkeitsstrecken zählt beispielsweise die Verbindung Istanbul-Ankara. Eine Reihe weiterer sind in Planung.

Obwohl das Bahnnetz im Zentrum und im Osten des Landes gut ausgebaut ist, gibt es entlang der Küstenlinie kaum Verbindungen. Eine Ausnahme bildet die Strecke zwischen Izmir und Selçuk. Wer die Ägäis und die Mittelmeerküste bereisen möchte, kann mit der Bahn bis Izmir oder Konya fahren und von dort die Reise mit dem Bus fortsetzen.

Beliebte Bahnstrecken führen von Istanbul nach Ankara, von Istanbul nach Konya und nach Tehran (Iran) – jeweils Nachtzüge – sowie von Istanbul nach Aleppo (Syrien). Bahnreisende sollten beachten, dass auf den Fahrplänen häufig die Stationen und nicht die Städte verzeichnet sind. So könnten beispielsweise statt Izmir die beiden Hauptbahnhöfe der Stadt – Basmane und Alsncak – angegeben sein.

Zugfahrkarten kosten zumeist nur die Hälfte der entsprechenden Bustickets. Kinder, Stundenten, Senioren und Behinderte erhalten 20 Prozent Rabatt. Inter-Rail, Balkan Flexipass Eurodomino und Pässe sind auf dem türkischen Eisenbahnnetz gültig; Eurail Pässe nicht. 

Auto: wer die Türkei mit dem Auto bereist, kann herrliche Landschaften und wunderschöne Küstenstreifen genießen, an den Straßenrändern angebotene lokale Spezialitäten genießen und auch die entlegensten Ortschaften erkunden. Die Hauptstraßen sind gut ausgebaut und beschildert. Die Fahrbedingung entlang der beliebten Routen an der Ägäis und der Mittelmeerküste sind ausgezeichnet.

Autofahrer sollten sich jedoch mit der ungeduldigen und rasanten Fahrweise der Einheimischen arrangieren können und sich nicht provozieren lassen. Bei Nachtfahrten ist wegen des Zustandes einiger Straßen, überquerender Tiere und ohne Licht fahrender Autos größte Achtsamkeit geboten. Sie sollte, wenn möglich, vermieden werden. 

Mietwagen

Wer nur einen kleinen Teil des Landes mit dem Auto bereisen möchte, kann bequem auf Mietwagen zurückgreifen. Um in der Türkei ein Auto mieten zu können, müssen die Fahrer mindestens 21 Jahre alt sein und bereits über ein Jahr Fahrpraxis verfügen. Wer keine Kreditkarte besitzt, muss mit einer Kaution in einer Höhe von mehreren 100 Euro rechnen. Zu den größten Agenturen mit Niederlassungen in der Türkei gehören Avis, Europcar, Decar, Car Rental Istanbul, Green Car und Turkey Car Hire Express.

Im Falle eines Unfalls sollte das Fahrzeug in keinem Fall vor dem Eintreffen der Polizei bewegt werden. Wichtig ist es, nach einem Unfallbericht (Kaza Raporu) zu fragen. Die Mietwagenagentur muss innerhalb von 48 Stunden benachrichtigt werden. 

Versicherung

Wer mit dem Auto in die Türkei reist, benötigt eine Haftpflichtversicherung, die für das ganze Land – nicht nur für Thrakien oder den europäischen Teil – gilt. Bei Mietwagen gibt es zwei Arten von Versicherungsschutz – den gegen Beschädigung des Fahrzeuges (CDW) und den gegen Diebstahl (TP). Eine Unfallversicherung bei Mietwagen ist optional. 

Busse sind in der Türkei ein weit verbreitetes, beliebtes und ausgezeichnetes Verkehrsmittel. Die Busse sind gut gepflegt und komfortabel. Die meisten türkischen Städte und Gemeinden haben in der Regel einen zentralen Busbahnhof, einen Otogar, Garaj oder Terminal. Der Bahnhof ist gleichermaßen Anlaufstelle für Überlandbusse und für die als Sammeltaxis fungierenden Kleinbusse, welche die einzelnen Ortsteile und Dörfer miteinander verbinden. An den meisten Bushaltestellen gibt es eine Gepäckaufbewahrung (Emanetçi). Busunternehmen mit einem umfangreichen Streckennetz sind Boss Turzm, Kamil Koç, Ulusoy und Varan. Die Fahrpreise variieren je nach Busunternehmen und Strecke. 

Nahverkehr: Fahrkarten für Stadtbusse gibt es in speziellen Verkaufsstellen, etwa an Busbahnhöfen oder Haltestellen. Die Tickest müssen vor natritt der Fahr gekauft werden. In einigen Städten, etwa in Istanbul, verkehren Busse privater Unternehmen auf den gleichen Routen, wie die staatlichen Busse. Die privat betriebenen Busse sind zumeist etwas älteren Modells. In einigen Städten gibt es Straßenbahnen, die eine schnelle und effiziente Möglichkeit zur Erkundung der Stadt darstellen. 

Taxi: neben den Sammeltaxis, die entlang der staatlichen Buslinien operieren gibt es noch Taxis mit Taxametern. 

Fahrrad: Radwanderer können auf einer Reise durch die Türkei sehr viel erleben. Höhepunkte sind die spektakuläre Landschaft, zahlreiche archäologische Stätten sowie die Gastfreundschaft der Einheimischen, vor allem im Osten des Landes.

Wegen des starken Verkehrsaufkommens sollten Radfahrer die Hauptstraßen nach Möglichkeit meiden. Empfohlene Fahrradtouren durch die Türkei sind auf der Karte Köy Köy Türkiye Atlasi Yol verzeichnet, die im Buchhandel erhältlich ist.

In Istanbul und Ankara gibt es ausgezeichnete Fahrradläden, die hochwertige Ersatzteile in ihrem Sortiment führen. In der Regel können Fahrräder ohne Zusatzkosten in Flugzeugen, Bussen, Zügen oder auf Fähren mitgenommen werden. In Touristenorten entlang der Küste und in Kappadokien können häufig Fahrräder für kurze Zeit gemietet werden.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas