Didyma in der Trkei



Didyma, das heutige Didim - Türkei

Didyma war ein antiker Ort und liegt an der Westküste der Türkei, in der Nähe der Hafenstadt Milet an der südlichen Ägäis. Verbunden waren die beiden Orte natürlich über den Seeweg, dann wurde etwa im 6. Jahrhundert vor Christi eine Straße etwas abseits der Küste gebaut. Man nannte die Straße „die Heilige Straße“, denn hier fanden vor allem Prozessionen statt.

Didyma war nie eine Stadt, dennoch ist es eine Reise wert. Hier kann man ein wirklich sehr beeindruckendes historisches Bauwerk, den ionischen Tempel des Apollon mit seinen reich verzierten Säulen aus dem 7. Jahrhundert v. Chr., finden.

Der Tempel wurde zu Ehren des Gottes der Orakel und Prophezeihungen gebaut und somit wurde Didyma etwa 500 v. Chr. einer der wichtigsten Orte griechischen Orakels. Weiter bedeutende griechische Orakel konnte man in Dodona, Klaros und Delphi finden.

Auch eine eigene Quelle, die heilig war, gab es dort. Im Jahr 494 vor Christi wurde der Tempel von den Persern zerstört, damit war auch die Quelle der Weissagungen versiegt. Erst fast 160 Jahre später wurde das Orakel durch Alexander den Großen wieder zu Leben erweckt und restauriert. Später wurde der Tempel zu einer Kirche und Didyma ein Bistum. Ein Erdbeben hat im Jahr 1493 den Apollo-Tempel stark beschädigt und Didyma hat man aufgegeben. Erst im 18. Jahrhundert haben es die Osmanen neue besiedelt und ihm den Namen Yenihisar, was „Neue Burg“ bedeutet, gegeben.

Der Tempel besteht aus einer doppelten Ringhalle, etwa 100 Säulen umgeben die Tempelanlage, davon sind zwar nicht alle in voller Höhe erhalten, aber sie befinden sich noch immer an ihrem ursprünglichen Standort. Die Arbeit am Tempel hat in etwa 600 Jahre gedauert, fertiggestellt wurde er trotzdem nie und eine Legende besagt, dass der Tempel aufgrund seiner Größe auch ohne Dach geblieben ist. Am Tempel, nämlich im Südosten davon, liegt ein Stadion. Hier wurden ab dem etwa 200 vor Christi Wettkämpfe abgehalten.

Unweit von Didyma, nämlich etwa fünf Kilometer südlich davon gelegen, ist der Badeort Altinkum. Der Strand dort ist sehr lang und in den Sommermonaten meist überfüllt. Etwa 20 km von Didyma entfernt liegt Milet, einst eine berühmte antike Handelsstadt und äußerst sehenswert.

 

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas