Spanien - Sehenswrdigkeiten



Spanien hat seinen Urlaubern völlig unterschiedliche Gebiete, wie Andalusien, Aragon, Asturien, Balearen usw. zu bieten, überall sind eine große Anzahl der verschiedensten Sehenswürdigkeiten zu finden.

Sehenswert ist beispielsweise die im Renaissancestil erbaute Kathedrale in Faen.

Aber auch die Kathedrale von Sevillia, die drittgrößte der Welt, sollte man sich nicht entgehen lassen. So standen an dieser Stelle bereits vor der im elften Jahrhundert erbauten Kathedrale berühmte Gebäude, wie ein Tempel der Goten oder eine Moschee der Mauren mit dem mächtigen Turm Giradia, welcher zu der damaligen Zeit das höchste Gebäude der Welt war.
Der Bau der heutigen Kathedrale von Sevillia benötigte fast mehr als fünf Jahrhunderte, um beendet zu werden. Im Inneren der Kathedrale befindet sich die sehenswerte Madonna von Cano, der reich verzierte frühgotische Hochstuhl usw.

Gesehen haben sollte man auch das Museum in der Kathedrale von Sevilla. Hier gibt es viele religiöse Objekte zu besichtigen, die vor allem einen historischen und künstlerischen Wert besitzen.

Beeindruckend ist der Palacio Arzobispalin in Sevillia. Der Erzbischöfliche Palais hat ein besonders prachtvolles Eingangstor und stammt aus dem sechzehnten Jahrhundert.

Spanien hat eine bei Weitem größere Anzahl an verschiedenen Sakralbauten zu bieten als bis jetzt genannt worden sind.

Auch andere historische Bauten gibt es im Land in Hülle und Fülle zu sehen, wie z. B. das Castillo de Santa Catalin in Jaén. Die Festung aus dem Mittelalter war in ihrem Urzustand eigentlich ein arabischer Bau, dessen Turm bis heute noch erhalten geblieben ist. 1246 wurde die Festung durch die Christen erobert und den christlichen Maßstäben angepasst.

Sehen sollte man auch die maurischen Bäder in Jaén. Sie wurden erst Anfang des neunzehnten Jahrhunderts gefunden und sind schon alleine durch ihre Fläche (470 Quadratkilometer) die bedeutendsten des Landes.

Beeindruckend ist der Königspalast Alcazar in Sevillia. Wie man schon am Namen merkt, war der Palast ein Bauwerk der Araber. Er wurde im Jahre 884 unter Kalif Mohammed V gebaut. Über die Jahrhunderte war er die Residenz vieler wichtiger Führungspersönlichkeiten des Landes und wurde auch dementsprechend baulich verändert.

Einen Besuch wert sind auch die Säulen des Hercules in Sevillia. Die Ruinen des rämischen Herculestempels kann man direkt am Hauptplatz des Stadtteils La Alameda ansehen.

Interessant ist sicherlich der Besuch des archäologischen Museums von Sevillia. Zu den Highlights gehört der Schatz von Karambol, wie auch die Statue des römischen Kaisers Trajan.

Der Casa Pilatos in Sevillia ist ein reich mit Keramikarbeiten verzierter Palast aus dem Anfang des fünfzehnten Jahrhunderts. Im Inneren gibt es zahlreiche antike Skulpturen, eine wertvolle Antiquitätensammlung, wie die herrlichen Fresken von Francisco Pacheco zu besichtigen.

Aber das absolute Highlight Spaniens ist wahrscheinlich die Festung Alhambra in Granada. Eigentlich ist es eher ein Komplex, der aus Festung, Palast und Gärten besteht. Alhambra ist der älteste, wichtigste und besterhaltenste arabische Palast seiner Zeit.
Ihn zu beschreiben wäre nicht wirklich sinnvoll, dieses beeindruckende Gebäude sollte man selber gesehen haben, anstatt darüber zu lesen.

Spanien hat noch viele mehr an alten und historischen Gebäuden vorzuweisen, viele stammen noch von den Römern ab, aber es gibt auch eine lange Liste arabischer Bauten zu besichtigen.

Wer genug hat sich verschiedene Sehenswürdigkeiten anzusehen, kann herrlich in den Gärten des Generalife entspannen. Sie stammen aus dem vierzehnten Jahrhundert und sind bis heute noch fast in ihrem Originalzustand erhalten.

In Spanien gibt es ebenso eine große Anzahl verschiedener Naturschönheiten zu besichtigen. Diese wären z. B. der Naturschutzpark Sierra de Grazalema, Coto de Donana oder die Laguna Fuente de Piedra.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas