Serbien - Reisen im Land



Bahn: die serbische Bahngesellschaft Jugoslovenske eleznice bietet Zugverbindungen zwischen Belgrad bis Novi Sad, Subotica und Bar in Montenegro an. Fahrpläne gibt es auf der Internetseite des Unternehmens.
Züge fahren generell langsamer als Busse, das Schienennetz ist ausbaubedürftig. Da es für die verschiedenen Züge unterschiedliche Fahrkarten gibt, sollten Reisende sich beim staatlichen Ticketverkauf erkundigen.

Auto: individuelle Touren mit dem Pkw durch Serbien sind der ideale Weg, das Land kennenzulernen. Serbien verfügt über ein umfangreiches Straßennetz. Geschwindigkeitsbegrenzungen sollten unbedingt eingehalten werden, da die Polizei regelmäßig Radar- und stichprobenartig Fahrzeugkontrollen vornimmt.

Mietwagen
Zahlreiche Mietwagenagenturen wie zum Beispiel Hertz, VIP und Budget haben Niederlassungen am Belgrader Flughafen. Mater Rent a Car bietet preiswerte Fahrzeuge mit Grundausstattung. Wer einen Wagen mietet, sollte darauf achten, dass sie Reifen in einem guten Zustand sind und das Licht funktioniert. Die Fahrzeuge müssen mit einer Erste-Hilfe-Ausrüstung, einem Warndreieck, einem Reserverad und Ersatzlampen ausgestattet sein.

Bus: Serbiens Busnetz ist zuverlässig und erstreckt sich über das ganze Land. Die Busse sind nur selten voll besetzt und Plätze daher meist verfügbar. Für Gepäck fällt eine zusätzliche Gebühr an. Reservierungen sind lediglich bei internationalen Busverbindungen, Fernreisen und selten angebotenen Verbindungen empfehlenswert.

Fahrrad: Radfahrer sind in Serbien selten anzutreffen, auch in den Städten. Es gelten keine besonderen Bestimmungen.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas