sterreich - Sehenswrdigkeiten



In Österreich haben Touristen die Möglichkeit verschiedene Teile des Landes, wie das Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich usw. zu besuchen. Jedes dieser Teile Österreichs hat eine große Anzahl der verschiedensten Sehenswürdigkeiten zu bieten.

So ist Salzburg auf jeden Fall einen Abstecher wert, da es in diesem Bezirk viel Interessantes zu sehen gibt.
Absolut beeindruckend ist der Dom von Salzburg. Er stammt aus dem Jahre 1614 und war die erste frühbarocke Kirche nördlich der Alpen. Der Dom wurde 1944 stark beschädigt,, bis 1959 aber wieder komplett restauriert.
Der Dom von Salzburg wird von zwei neunundsiebzig Metern hohen Kirchtürmen gesäumt. An der Seite des Doms, wo der Eingang ist, befinden sich vier riesige Marmorskulpturen. Sehenswert sind auch die drei Bronzetore des Salzburger Doms, welche für Liebe, Glaube und Hoffnung stehen.

Auch die Stiftskirche St. Peter in Salzburg sollte man sich nicht entgehen lassen. Gebaut wurde sie Anfang des elften Jahrhunderts. Ende des siebtzehnten Jahrhunderts wurde der Baustil in dem des Rokoko verändert. In der Turmvorhalle kann man das romanische Westportal mit Skulpturen im Bogenfeld bewundern. Auch das Innere der Kirche hat Interessantes zu bieten, wie prachtvolle Grabmäler, die herrliche Marienkapelle oder die bewundernswerten Fresken.

Weitere Sakralbauten ins Salzburg wären die Franziskanerkirche, die Wallfahrtskirche Maria Plain, die Wallfahrtskirche St. Leonhard und die Wallfahrtskirche St. Wolfgang.

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Salzbergwerk bei Bad Dürrnberg. Das Werk gilt als eines der ältesten Schaubergwerke auf der ganzen Welt. Im Inneren des Salzbergwerks befinden sich riesige Salzdome und Salzseen.

Interessant wirs sicherlich der Abstecher zur Burg Hohenwerfen in Werfen. Die Burg ist ein Wehrbau aus dem elften Jahrhundert. Jahrhunderte lang diente die Burg als Gefängnis. Heute jedoch kann man dort eine umfangreiche Waffensammlung, die Verliese und ein Falknermuseum besichtigen.

Sehenswert ist auch die Residenz in Salzburg, welche ein ehemaliger Fürsten- und Bischofspalast ist. Gebaut wurde diese zwischen den Jahren 1596 und 1619. Das Marmorportal wurde erst 1710 errichtet. Während der Norwesttrakt 1792 zur Residenz hinzugefügt wurde.

Auf keinen Fall entgehen lassen, sollte man sich das große Festspielhaus in Salzburg. Seit 1960 finden hier regelmäßig Theateraufführungen statt. Im Saal können mehr als zweitausend Personen Platz finden.

Ein absolutes Muss ist das Haus der Natur in Salzburg. Es beherbergt ein interessantes Naturkundemuseum, in dem man ein Aquarium, eine Reptilienabteilung und eine Weltraumhalle besichtigen kann.

Das Schloss Hellbrunn in Salzburg, welches 1613 nach römischen Maßstäben mit park und Wasserspielen errichtet hatte, sollte man gesehen haben. Der Bau aus dem Frühbarock ist heute noch fast unverändert. Ein Highlight sind die dortigen Wasserspiele mit der beeindruckenden Inneneinrichtung des Schlosses.

Wer mehr über die Kelten erfahren möchte, sollte sich das Keltenmuseum in Hallein ansehen. Hier gibt es alles über die Geschichte der Kelten zu lernen.

Sicherlich interessant ist das Freilichtmuseum in Salzburg. Hier sind mehr als fünfzig original erbaute Bauernhäuser aus der Umgebung Salzburgs zu sehen.

Wie jeder weiß, stammt der berühmte Komponist Amadeus Mozart aus Wien. In seinem Geburtshaus befindet sich heute ein Museum.

Naturschönheiten in der Umgebung Salzburgs sind die Krimmler Wasserfälle, welches die höchsten in ganz Mitteleuropa sind. Wer diese besucht, sollte sich die dazugehörige Wasserwunderwelt nicht entgehen lassen. Hier wird man umfassend über die Wasserfälle und das Wasser informiert.

Weitere Sehenswürdigkeiten Salzburgs natürlichen Ursprungs sind der Zwergigarten, der Mirabellengarten, Liechtensteinklamm und der Nationalpark Hohe Tauern.

Doch nicht nur Salzburg hat soviel Sehenswertes zu bieten, auch in anderen Teilen Österreichs kommt man sicherlich auf seine Kosten.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas