sterreich - Reisen im Land



Flugzeug: Austrian Airlines und ihre Tochtergesellschaften Austrian arrow sowie Tyrolean Airways bieten mehrere Flüge täglich zwischen Wien und Graz, Insbruck, Klagenfurt, Linz und Salzburg aber auch Flüge zwischen Graz und Linz sowie Linz und Salzburg. Welcome Air bietet Flüge von Innsbruck nach Graz an.

Schiff: Die Donau dient als Schifffahrtsstraße zwischen Wien, Niederösterreich und Oberösterreich. Es gibt zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Auf größeren Seen des Landes, etwa dem Bodensee oder dem Wörthersee, gibt es ebenfalls Fährverbindungen.

Bahn:
Österreichs Schienennetz ist sehr gut ausgebaut und reicht in nahezu alle Winkel des Landes. Die Bahn ist schnell, effizient und wird häufig genutzt. Der wichtigste Betreiber ist die ÖBB. Daneben gibt es noch einige kleine private Linien. Zu den verschiedenen Zugklassen, die im Land verkehren gehören EuroCity (EC), InterCity (IC), InterCityExpress (ICE) – alles Schnellzüge mit Halt an den wichtigsten Bahnhöfen –, der internationale Nachtzug EuroNight (EN) mit Schlaf- und Liegewagen, der Schnellzug (D) und der Eilzug (E). Die beiden letzteren machen Halt an vielen kleineren Stationen. Nahverkehrszüge hingegen stoppen an allen Bahnhöfen. Die meisten Züge haben Bereiche erster und zweiter Klasse.

Fahrkarten sind bis auf wenige Ausnahmen an den Bahnhöfen erhältlich. Bahnhöfe, an denen es keine Fahrkarten gibt, sind auf Fahrplänen mit einem mit diagonaler Linie durchzogenen Rechteck gekennzeichnet. Die meisten Bahnhöfe verfügen über Möglichkeiten zur Gepäckaufbewahrung und zum Geldholen. Fahrkarten können gegen Aufpreis jedoch auch in den meisten Zügen gekauft werden. Reservierungen empfehlen sich vor allem für Reisen an den Wochenenden.

Auto: Autofahren in Österreich ist aufgrund der gepflegten Straßen und guten Beschilderung angenehm.Wer größere Städte besuchen möchte, sollte allerdings das Auto stehen lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Mehr als 200 österreichische Bahnhöfe bieten Park-and-Ride-Anlagen.

Die höchsten Geschwindigkeiten gelten auf nationalen (A) und europäischen (E) Autobahnen. Für deren Nutzung benötigen Autofahrer in Österreich eine Vignette. Bei Fahrzeugen unter 3,5 Tonnen können sie für den Gültigkeitszeitraum von 19 Tagen, zwei Monaten oder einem Jahr gekauft werden. Es gibt sie in Tabakläden, bei Automobilclubs, an Grenzübergängen, Tankstellen und Postämtern. Bei Fahrzeugen über 3,5 Tonnen wir nach Kilometern berechnet. Das elektronische Mautsystem funktioniert mittels einer GO-Box, die an Autobahnen erhältlich ist und vom Fahrer immer neu aufgeladen werden muss. Informationen über System und Gebühren gibt es im Internet bei go-maut.

Alternative Routen entlang der Autobahnen bieten oftmals Bundesstraßen. In den Bergen sind die Straßen häufig schmaler gehalten und einige Pässe sind von November bis Mai gesperrt. Im Winter wird die Nutzung von Schneeketten dringend empfohlen und ist in einigen Regionen Pflicht.

Wer möchte, kann sein Auto auch in sogenannten Autoreisezügen transportieren lassen. Zugverbindungen solcher Art gibt es zwischen Wien und Feldkirch, Innsbruck, Linz, Salzburg und Villach. Außerdem gibt es eine Verbindung zwischen Graz und Feldkirch sowie Villach und Feldkirch.
Speziell für Motorradreisende hält das Österreichische Tourismusbüro eine Broschüre mit den besten Touren (von insgesamt etwa 3.000 Kilometer Länge) bereit.

Mietwagen
Das Mindestalter beim Mieten von Pkw beträgt für Kleinwagen 19 Jahre für alle anderen 25 Jahre. Der Führerschein sollte bereits ein Jahr Gültigkeit besitzen. Wer mit dem Mietwagen Österreich verlassen möchte, sollte den Vermieter darüber informieren, da insbesondere für Reisen nach Osteuropa zusätzliche Versicherungen und Gebühren anfallen.
Wer preisgünstig mieten möchte, sollte dies möglichst im Voraus tun. Holiday Autos bieten häufig günstige Tarife und Frühbucherrabatte sowie Niederlassungen in mehr als 20 Ländern. In Österreich haben zahlreiche internationale (z.B. Avis, Hertz, Europcar und Sixt) und lokale Mietwagenagenturen ihre Niederlassungen. Die Preise können stark variieren. Lokale Anbieter haben jedoch meist die günstigeren Tarife.

Bus: das Postbussystem bietet Individualreisenden eine zuverlässige Möglichkeit, sich von Ort zu Ort transportieren zu lassen, vor allem in Bergregionen, in denen es keine Zuganbindungen gibt. Die Busse sind zuverlässig und fahren in der Regel an Bahnhöfen ab. An Sonnabenden gibt es nur wenige Verbindungen und an Sonntagen gar keine.

Nahverkehr: Busse sind das Rückgrad des öffentlichen Nahverkehrs in Österreich. Nahezu alle Städte verfügen über ein lokales und effizientes Busnetz. Viele größere Städte, wie zum Beispiel Wien, Graz und Linz verfügen zudem über bequeme und umweltfreundliche Straßenbahnsysteme. Wien ist die einzige Stadt mit einem U-Bahnnetz.
In den meisten Städten gibt es ein integriertes Verkehrssystem mit gemeinsamen Ticketschaltern für Bus und Straßenbahn. Fahrkarten sind außerdem in Zeitschriften- und Tabakläden sowie zum Teil in Tourismusbüros erhältlich. Neben Einzelfahrscheinen gibt es unter anderem Tages-, Wochen- und Kombitickets. Wer ohne Fahrschein erwischt wird, muss mit Geldbußen rechnen.

Fahrrad: Radfahren ist in Österreich eine beliebte Aktivität, und die meisten regionalen Tourismusverbände haben Broschüren über Radverkehrsanlagen und Routen innerhalb ihrer Region bereitliegen. Häufig gibt es separate Radwege, nicht nur in den Städten, sondern auch auf dem Land. Viele Radsportfreunde bevorzugen die Route entlang der Donau. Es gibt jedoch noch viele weitere lohnenswerte Radrundwege, zumeist in der Nähe von Flüssen und Seen.
In einigen Zügen ist die Mitnahme von Fahrrädern gegen Zahlung einer Gebühr erlaubt. Sie sind mit einem entsprechenden Piktogramm auf den Fahrplänen gekennzeichnet. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Räder als Bahnkurierpaket zu versenden.

Das Mieten von Fahrrädern ist in allen größeren Städten möglich. Fahrräder gibt es auch in beliebten Radwanderregionen, etwa an der Wachau in Niederösterreich und am Neusiedler See im Burgenland. Die Preise variieren von Stadt zu Stadt.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas