Istrien in Kroatien



Istrien war einst von alten Römern beherrscht, diese haben auch eine große Anzahl ihrer Bauwerke hinterlassen. Hauptsächlich äußerst unverwüstliche Gebäude, eines davon dürfte das Amphitheater in Pula sein. Pula liegt an der Westküste, ist die Regionsmetropole und die größte Stadt von Istrien. Das Theater ist als das Wahrzeichen der Stadt Pula bekannt und vor allem in den Sommermonaten ein Anziehungspunkt, denn hier finden eine Vielzahl von Veranstaltungen unter freiem Himmel statt.

Istrien ist die größte Halbinsel der Adria, liegt geografisch in der Nähe von Italien, genauer zwischen Rijeka und Triest und schiebt sich dort weit ins Meer hinaus. Die Lage unweit von Italien, hat auch eine Vielzahl von kulinarischen Genüssen mit sich gebracht und auch die Zweisprachigkeit wird in dieser Region oft gelebt.

Weitere interessante Orte an der Westküste Istriens sind Pore?, Umag oder etwas das Dorf Gronjan.

Im Inneren Istriens ist mit Motovun das berühmteste Dorf der Region zu finden. Es liegt sehr romantisch und bietet einen herrlichen Ausblick.

Auch die Ostküste von Istrien kann mit den Orten Labin und Rabac beliebte Reiseziele aufweisen. Labin war vom Ende des 18. Jahrhunderts bis in die 70er Jahre als Bergwerksstadt bekannt. Vom höchsten Punkt Labins hat man einen tollen Ausblick über den Süden Istriens, Rabac, das Kvarner Meer und bis zu Insel Cres.

Das Klima in der kroatischen Region Istrien ist mediterran und bringt heiße Sommer und milde Winter. Als ideale Reisezeit bieten sich der Spätsommer mit angenehmen Temperaturen ohne Mittagshitze oder das Frühjahr an.

Am besten bewegt man sich in Istrien mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen, wer gerne mit dem Rad unterwegs ist, findet einige Strecken mit guten und auch sicheren Radwegen. Viele der Orte sind auch gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, allerdings ist vor allem auf Nebenstrecken die Frequenz des Nahverkehrs nicht besonders hoch.

Für einen schönen Tagesausflug eignet sich die Inselgruppe Brijuni, die vor der süd-westlichen Küste von Istrien gelegen ist. Man nimmt das Boot von Pula aus oder auch von Faana, einer Fischerstadt, die einige Kilometer von Pula entfernt liegt, kann man die Inseln gut erreichen. Die Inseln waren einst die Residenz des damaligen jugoslawischen Staatspräsidenten Tito, der dort viele Politiker und Staatsgäste empfing. Heute kann man im Nationalpark der Brijuni-Inseln auf ruhigen Wegen Entspannung finden.

In Istrien kann man eine Vielzahl von Ausstellung, Folkloreveranstaltungen oder Open-Air-Konzerten besuchen. In Vodnjan findet von Ende Juni bis Ende August der Vodnjaner Sommer statt und auch in den Nachbarorten kann man viele kulturelle Angebot im Veranstaltungskalender vorfinden.

Istrien ist außerdem bekannt für äußerst hochwertige Olivenöle und vorzügliche Weine. Auch die äußerst seltenen weißen Trüffel gedeihen in Istrien. Besonders um das Städtchen Livade, das im Mirnatal liegt, gedeiht diese Leckerei in den Eichenwäldern. Auch Feinschmecker, die gerne Fisch essen, werden in Istrien nicht enttäuscht. Vor allem die Stadt Rovinj, die auf einer weit ins Meer ragenden Halbinsel liegt, finden sich eine große Anzahl von Restaurants, die leckere Fischspezialitäten und auch dort gezüchtete Austern anbieten.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas