Kroatien - Anreise



Flugzeug: Die nationale Fluggesellschaft Kroatiens ist Croatia Airlines (OU). Fluggesellschaften, die außerdem Flüge nach und von Kroatien anbieten sind unter anderem Lufthansa (LH), EasyJet (EZY), British Airways (BA), LOT Polish Airlines (LO), Hapag Lloyd Express (HLX), Austrian Airlines (OS), Adria Airways (JD), Aeroflot (SU), Air France (AF), Turkish Airlines (TK), Alitalia (AZ),  CSA (OK),  Germanwings (GWI), KLM-Northwest (KL), Malév Hungarian Airlines (MA) sowie SNBrussels (SN).

Flughäfen: Kroatien verfügt über internationale Flughäfen in Zagreb (ZAG), Split (SPU), Dubrovnik (DBV), Zadar (ZAD), Rijeka (RJK), Pula (PUY) und Brac (BWK).
Für den Regionalverkehr ist auch der Flughafen Osijek (OSI) von Bedeutung.

Schiff: an der Küste Kroatiens gibt es eine Reihe bedeutender Seehäfen. Der größte Hafen des Landes ist Rijeka, gefolgt von Ploce und Split. Mehrere Reederein bieten Fährverbindungen zwischen Kroatien und Italien sowie Slowenien an. Zu den wichtigsten Unternehmen gehören Jadrolinija, SEM, SNAV, Sanmar Venezia Lines, Emilia Romana Lines, Jadroagent und Istra Line.
Reisende sollten jedoch beachten, dass viele Routen lediglich im Sommer befahren werden und die Fahrpläne häufig erst im späten Frühjahr erhältlich sind.

Bahn: Es gibt unter anderem tägliche Zugverbindungen zwischen Wien (Österreich), Zagreb und Rijeka sowie zwischen Zagreb und Budapest (Ungarn), Venedig (Italien), Ljubljana (Slowenien) und Belgrad (Serbien). Außerdem gibt es regelmäßige Verbindungen zwischen Ljubljana und Rijeka.

Auto: Autofahrer benötigen für die Einreise mit dem eigenen Fahrzeug einen Führerschein und die Grüne Versicherungskarte. Die wichtigsten Grenzübergänge zwischen Kroatien und Ungarn sind Gori?an (zwischen Nagykanisza und Varadin), Gola (23km östlich von Koprivnica), Terezino Polje (gegenüber Barcs) und Donji Miholjac (7km südlich von Harkány).

Zwischen Kroatien und Slowenien gibt es Dutzende Grenzübergänge, zum Nachbarn Bosnien-Herzegowina etwa 23. Nach Serbien und Montenegro gibt es zehn Grenzübergänge, darunter der über die wichtige Autobahn Zagreb-Belgrad. Wichtige Reiseziele wie Sarajewo, Mostar oder Medugorje in Bosnien-Herzegowina können problemlos von Zagreb, Split und Dubrovnik erreicht werden.

Regelmäßige Busverbindungen gibt es unter anderem zwischen Kroatien und Österreich, Bosnien-Herzegowina und Italien. Außerdem fahren Busse von und nach Montenegro, Serbien und Slowenien.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas