Paris - Rive gauche Rive droite



Paris – Rive gauche – Rive droite

Durch die Seine wurde Paris in zwei unterschiedliche Bereiche unterteilt. Auf der Rive Droite, dem rechten Ufer der Seine, geben Handel, Luxus und Wirtschaft den Ton an, auf der Rive gauche, dem linken Ufer des Flusses Seine, dominieren Kultur, Lehranstalten und die dazugehörigen Berufe.

Der heutige Place Charles-de-Gaulle (früher Place de l’Etoile) wurde im 18. Jahrhundert angelegt und ist ein geeigneter Startplatz für eine Tour am rechten Ufer der Seine.

Eine eindrucksvolle Perspektive in alle vier Himmelsrichtungen hat man vom Place la Concorde aus. Es handelt sich hier um den größten und monumentalsten Platz von Paris.

In der Nähe des Louvre findet man das Palais-Royal. Es liegt im 1. Arrondissement und wurde als Residenz erbaut. Heute sind dort das französische Kulturministerium und der Staatsrat untergebracht.

Auf der Rive Droite haben sich diverse Versicherungen, Banken, Kaufhäuser, Luxushotels und Verwaltungssitze großer Firmen niedergelassen.

Im Quartier Latin befinden sich einige interessante Sehenswürdigkeiten. Eine der wohl schönsten gotischen Kirchen hat hier, im 5. Arrondissement, seinen Platz. Die Kirche Saint-Séverin hat einen doppelten Chorumgang, außergewöhnlich und ein Meisterwerk aus dem Style Flamboyant.

Die Fassade der Kirche Saint-Julien-le-Pauvre stammt aus dem 17. Jahrhundert. Im Mittelalter war sie universitäres Zentrum und somit zugleich Konkurrenz der Notre-Dame. Heute sind nur noch der Chor und das nördliche Seitenschiff der Kirche im ursprünglichen Zustand.

Eine interessante Sammlung mittelalterlicher Kunstgegenstände werden im Musée National du Moyen Age – Thermes de Cluny – ausgestellt. Die Thermen sind Überreste aus der gallisch-römischen Vergangenheit der Stadt Paris, sie verfügen über wuchtige Gewölbe.

Einen hohen Bekanntheitsgrad hat die Sorbonne als ausgezeichnete Stätte des europäischen Geisteslebens. Auch sie liegt auf der linken Seite des Seine-Ufers. Das Gebäude, wie man es heute kennt, stammt aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Es verfügt über eine Vielzahl von Sälen, alle sehr aufwändig und pompös dekoriert. Hier werden geisteswissenschaftliche Fächer unterrichtet.

Um die Ecke der Sorbonne gelegen, ist das Panthéon. Es ist als Grabstätte von politisch, militärisch und literarischen Helden Frankreichs bekannt.

Nach einer Entdeckungstour der Sehenswürdigkeiten von Paris, kann man im Jardin du Luxembourg entspannen. Ein wunderschöner Park, in dem sich Menschen zum Schach spielen treffen oder einfach die Ruhe und Beschaulichkeit genießen. Das dazugehörige Palais du Luxembourg beherbergt heute den Senat.

Viele Bars und Cafés liegen in Montparnasse und der Friedhof Cimetière du Montparnasse liegt hier, in dem eine Vielzahl von berühmten Menschen ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas