Frer-Inseln - Klima und beste Reisezeit



Färöer Klima

Das Klima auf den Färöern wird überwiegend vom Golfstrom bestimmt, so dass vergleichsweise milde Temperaturen herrschen. Die mittlere Jahrestemperatur beträgt 7,5 ° C und im Sommer kann es bis zu 18 ° C warm werden. Sturm und Regen sind sehr häufig, doch gibt es pro Jahr durchschnittlich immerhin 44 Sonnentage, an denen kein Regentropfen fällt.

Die Färöer-Inseln sind für extremes Wetter bekannt. Starke Regenfälle, dichte Nebel und starker Sturm können plötzlich auftreten. Dann bricht die Sonne hervor und zeichnet faszinierende Lichtmuster auf die hohen Klippen. Niederschläge sind zwar sehr häufig, treten aber oft nur sehr lokal auf.

Beste Reisezeit für die Färöerinseln

die Monate Juni bis August sind bei weitem die beste Zeit, um die Färöer-Inseln zu besuchen. Die Tage sind lang und das Wetter ist relativ gut. Es werden jedoch keine hohen Temperaturen erreicht, im Juli liegen sie nur bei durchschnittlich 11 °C. Im Winter scheint die Zeit stillzustehen, tagsüber ist es dunkel, Hotels sind oft geschlossen. Obwohl es nie sehr kalt wird (im Januar durchschnittlich 3 °C), kann es bis in den Mai schneien.

Ausführliche Informationen zum Klima und Reisezeit auf den Färöer.

Klimatabelle Färöer-Inseln

Färöer-inseln klima horshavn

Klima Färöer: Torshavn

Hier finden Sie weitere Klimatabellen zu den Färöer-Inseln.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas