Dnemark - Sehenswrdigkeiten



Dänemark ist ein interessantes Land, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Es hat seinen Besucher eine große Anzahl der unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu bieten.

So sollte man sich auf keinen Fall Ribe entgehen lassen. Ribe war eine der wichtigsten Handels- und Hafenstädte des Landes. So wurde hier eine der ersten christlichen Kirchen des Landes in Ribe im Jahre 860 errichtet. Des Weiteren stammt der Bischofssitz der Stadt aus dem Jahre 948. Seit dem zwölften Jahrhundert ist die Stadt zudem noch königliche Residenz.

Dänemark alleine hat mehr als zweitausendvierhundert Kirchen und Klöster zu bieten. Die Interessantesten werden folgend aufgezählt. Sehenswert ist auf jeden Fall der Dom von Ribe. Er ist mehr als achthundert Jahre alt.

Gesehen haben sollte man auch die Erlöserkirche in Kopenhagen. Hier kann man einen herrlichen Barockaltar bestaunen. Vom Kirchturm aus hat man eine herrliche Aussicht über die Stadt.

Aber auch die Grundtvigkirche in Kopenhagen ist einen Besuch wert. Im Inneren kann man die größte Orgel ganz Nordeuropas besichtigen. Die Kirche ist eines der Vorzeigebeispiele modernen Architektur Dänemarks.

Sehenswert ist die Roskilde Domkirke. Der Grundstein wurde im 12. Jahrhundert erreichtet. Vollendet wurde der Bau aber erst im dreizehnten Jahrhundert. Der Baustil des Gebäudes ist eine Mischung zwischen romanischen und gotischen Elementen. Der Dom gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Weitere interessante Sakralbauten Dänemarks währen die Rundkirchen in Bornholm, die Deutsche Kirche, die Synagoge von Kopenhagen usw.

Einen Besuch wert ist auch das Gerichtsgebäude in Kopenhagen. Es gibt kein weiteres Gebäude im ganzen Land, welches im reinen klassizistischen Baustil errichtet worden ist. Gesehen haben, sollte man auch den Helsinge rund die Ostbrücke. Die Ostbrücke überspannt den Großen Belt und ist 6.790 Meter lang.
Man sollte sich den Runden Turm in Kopenhagen nicht entgehen lassen. Der Turm gehört eigentlich zur Trinitatskirche und hat eine Höhe von 36 Metern. Von ihm aus hat man eine herrliche Aussicht über die Stadt.

Gerade für Touristen, die als Familie unterwegs sind, ist der Dyrehavsbakken in Kopenhagen ein absolutes muss. Hierbei handelt es sich um den ältesten Vergnügungspark in ganz Europa. Der Park hat mehr als fünfunddreißig Restaurants zu bieten und über hundert Vergnügungsmöglichkeiten.

Eines der Highlights Dänemarks ist die Festung Kastellet in Kopenhagen. Sie stammt aus dem Jahre 1625. auf keinen Fall entgehen lassen sollte man sich die Grabhügel, Runen und Kirche von Jelling. Seit einigen Jahren gehören alle zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Interessant wird sicherlich ein Besuch des königlichen Theaters in Kopenhagen. Das im Spätrenaissancestil errichtete Gebäude hatte eine Bauzeit von 1872-1874.

Auch Museenliebhaber kommen in Dänemark nicht zu kurz. Diese sollten sich unbedingt das Museum für Moderne Kunst Louisiana ansehen, denn es ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Auch das Nationalmuseum in Kopenhagen ist einen Besuch wert. Im Museum erfährt man alles über die Geschichte Dänemarks von der Urzeit bis hin zum Barock.

Für an der Kunst interessierte Touristen ist das Ny Carlsberg Glyptothek in Kopenhagen ein absolutes Muss.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten Dänemarks sind das Renaissanceschloss Kronberg in Helsingør, das Rosenborg Schloss in Kopenhagen usw. Dänemark hat noch eine lange Liste weiterer Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Auch Naturliebhaber kommen im Land ganz auf ihre Kosten. Diese sollten sich die über 75 Millionen Jahre alten Kreideklippen an der Steilküste Monst Klingt ansehen.

 

Europaurlaub.org - genaue Informationen für Reisen in alle Länder Europas